Login Accedi ^
Italiano
Registrati
Registrati su Weekeep! Trova i tuoi amici di Facebook, organizza i tuoi viaggi e visita oltre 1.000.000 eventi in tutto il mondo!
Accedi con Facebook
Accedi con Google+
Facebook Google+
X
RISULTATI
MAPPA
DETTAGLIO
$mapTile_Titolo
$mapTile_Immagine
$mapTile_Indirizzo
$mapTile_LastMinute
$mapTile_Durata
Località
Dormire
Mangiare
Offerte Speciali
Eventi
Mostra tutte le 7 categorieMostra meno categorie
Mostra tutte le 11 LOCALITAMostra meno località
Mostra tutte le 23 sistemazioniMostra meno sistemazioni
PREZZO : da € a
OSPITI :
CAMERE :
STELLE : da a
Mostra tutte le 13 categorieMostra meno categorie
Mostra tutte le 13 categorieMostra meno categorie

Cormega & DJ Skizz (USA, NYC) Live @ Weekender Ibk

Weekender Cafe & Club Tschamlerstraße 3, Innsbruck, Austria
Google+

A.L.P. Connect presents:

Cormega & DJ Skizz (USA)

Local Acts:

Alprec (Heanz, Hesi, Staju, m0m0ney, ZeLuke, JANKO)

Gutti MC, Aco zial, Funkschädel 3000

Dj's: King P Pete, Slaughterspin, T-oh Storm, PdX

Cormega wurde zunächst durch seine frühere Freundschaft und den späteren Streit mit Nas ebenso wie durch seine Differenzen mit Def Jam Records bekannt.
McKay wuchs in den Queensbridge Projects, aus denen auch Nas, Mobb Deep, Tragedy Khadafi oder Capone von Capone-N-Noreaga stammen, auf. Seinen Lebensunterhalt bestritt er, wie in der Gegend nicht unüblich, mit Drogenhandel. Noch bevor er 1991 eine fünfjährige Haftstrafe zu verbüßen hatte, nahm er zwei Lieder mit dem Duo PHD (Poet & Hot Day) auf: "Straight Up & Set it Off".

1990er

Nas, der zu dieser Zeit sein bester Freund war, widmete ihm eine Zeile in dem, als Brief verfassten, Lied "One Love": "What's up with Cormega, did you see 'em, are y'all together?", auf seiner ersten LP Illmatic, die 1994 erschien.

1996 erschien Nas' zweites Album "It Was Written". Auf dem achten Lied des Albums "Affirmative Action" erscheinen Cormega, Nas, AZ & Foxy Brown, die beide aus Brooklyn stammen, erstmals als "The Firm", die unter anderem von Dr. Dre und den Trackmasters produziert werden sollte. Nas' Manager Steve Stoute unterbreitete Cormega einen Vertrag, das "The Firm"-Projekt betreffend, den er ablehnte. Daher wurde Cormega durch den ebenfalls aus Queensbridge stammenden Rapper Nature ersetzt. Seine bereits aufgenommenen Beiträge für das The Firm-Album wurden gelöscht. Vom Lied "La Familia" bestehen zwei Versionen. Eine mit Cormega, die offiziell nie veröffentlicht wurde, und eine mit Nature, die auf der Single des Foxy Brown Liedes "I'll be" veröffentlicht wurde. Auch existiert ein Remix des Liedes "Affirmative Action", welcher auf der B-Seite von Nas' Single "Street Dreams" veröffentlicht wurde.

Seitdem war Cormega sowohl mit Nas als auch mit Nature im Streit. Er veröffentlichte mehrere Disstracks gegen die beiden, so unter Anderem: "Fuck Nas & Nature, A Slick Response & Realmatic". Nas nahm auf Cormega unter Anderem in den Liedern "Stillmatic Freestyle" und "Destroy and Rebuilt" Bezug.

Durch den Erfolg von "Affirmative Action" wurde Def Jam auf Cormega aufmerksam und nahm ihn unter Vertrag. Das Debüt-Solo-Album The Testament sollte 1998 erscheinen, wurde aber von Def Jam immer wieder verschoben. Unzufrieden mit der Situation entließ das Label ihn 2000 aus seinem Vertrag; The Testament, von manchen als The Greatest LP Never Heard bezeichnet, war für lange Zeit nur als Bootleg erhältlich, einige Songs kursierten im Internet. Auf dem Album findet sich auch das Lied "One Love", welches eine Antwort auf Nas' "One Love" ist und ebenfalls als Brief verfasst ist. Dort schildert Cormega die in Nas "One Love" dargestellten Ereignisse aus seiner Sicht.
2000er

2001 erschien, über das von ihm gegründete Label Legal Hustle Records, das Album "The Realness". 2002 veröffentlichte er seine zweite LP The True Meaning. Im Song "Love in Love out" erzählt er seine Version des Streits mit Nas. Beide Alben verkauften sich jeweils geschätzte 100.000 Mal. 2004 schließlich erscheint eine Labelcompilation von Legal Hustle, auf der neben der neuen Label-MC Kira auch etablierte Hip-Hop-Größen wie Ghostface, M.O.P., Kurupt oder AZ zu hören sind.

Real Hip-Hop Tunes spinning!!

VVK: Weekender Cafe & Club (Tschamlerstr. 3) & Blue Tomato (Anichstr. 3) & Online auf Ntry.at (zzgl. Online Gebühren)

VVK: 15,- AK: 18,-

PEACE
T-ROLLA

Veniteci a trovare
il 4 aprile 2014

Che Tempo fa

Recensioni

Caricamento...
Caricamento...
In questa zona i nostri Partner offrono: