Login Accedi ^
Italiano
Registrati
Registrati su Weekeep! Trova i tuoi amici di Facebook, organizza i tuoi viaggi e visita oltre 1.000.000 eventi in tutto il mondo!
Accedi con Facebook
Accedi con Google+
Facebook Google+
X
RISULTATI
MAPPA
DETTAGLIO
$mapTile_Titolo
$mapTile_Immagine
$mapTile_Indirizzo
$mapTile_LastMinute
$mapTile_Durata
Località
Dormire
Mangiare
Offerte Speciali
Eventi
Mostra tutte le 7 categorieMostra meno categorie
Mostra tutte le 11 LOCALITAMostra meno località
Mostra tutte le 23 sistemazioniMostra meno sistemazioni
PREZZO : da € a
OSPITI :
CAMERE :
STELLE : da a
Mostra tutte le 13 categorieMostra meno categorie
Mostra tutte le 13 categorieMostra meno categorie

rotkäppchen, rapunzel und der märchenprinz Christine Cézanne-Thauss und Andrea Pierus

Kleine Kapelle Weihburgg 14,Eingang durch die GLASTÜRE!, Vienne, Austria
Google+

Vernissage Donnerstag, 8. Mai 2014 um 19.00 Uhr
Kleine Kapelle, Weihburggasse 14, 1010 Wien (rechts neben der Franziskanerkirche)

Begrüßung: Dr. Christian Blankenstein,
Eröffnung: Mag.ª Susanne Mühlbacher-Thauss
Ausstellung von 9. - 23. Mai 2014 (Lange Nacht der Kirchen)
www.galeriestudio38.at/pierus#aktuell

Am 8. Mai wird die gemeinsame Ausstellung „ROTKÄPPCHEN, RAPUNZEL UND DER MÄRCHENPRINZ“ von Christine Cézanne-Thauss (Malerei) und Andrea Pierus (Skulptur)
in der Kleinen Kapelle in der Wiener Innenstadt eröffnet.
Die beiden international tätigen Künstlerinnen beschäftigen sich in ihren Werken mit Märcheninterpretationen und –deutungen im Fokus des Heute & Jetzt.
„Wieso steht der Prinz auf Aschenputteln – kann er sich keinen Reinigungsdienst leisten? Und Rotkäppchen? Da hat der Wolf nichts zu lachen!“ Diese provokanten Fragen – im Untertitel der Einladung gestellt - sollen zu einer Auseinandersetzung mit Märchen anregen.
In ihren Arbeiten - sichtbar gemacht auf Leinwänden und modelliert in Ton, Gips und Objekten - zeigen Christine Cézanne-Thauss und Andrea Pierus Ambivalenzen - die dunklen Seiten, existenzielle Gefühle wie Einsamkeit, verlassen Werden, starke Abhängigkeiten ebenso wie Wünsche, Idealisierungen und das Streben nach Glück.
Gerade Märchen bieten hier Hilfe und Anleitung für Wachstum, Veränderung, Ablösung und Entwicklung. Tabus wie Missbrauch und die Rolle der Frau sind ebenso Themen dieser außergewöhnlichen Ausstellung wie Lustvolles, Sinnliches und Witziges.

Christine Cézanne-Thauss und Andrea Pierus tragen verschiedene Aspekte von Weltwahrnehmung, verschiedene Ausdrucks- und Mitteilungsformen in den Kunstraum. Was die eine abstrahiert, formt und verformt die andere zu fester Materie, um haptische Begreifmomente einzuleiten.

Veniteci a trovare
dal 8 al 22 maggio 2014

Che Tempo fa

Recensioni

Caricamento...
Caricamento...
In questa zona i nostri Partner offrono: