Login Accedi ^
Italiano
Registrati
Registrati su Weekeep! Trova i tuoi amici di Facebook, organizza i tuoi viaggi e visita oltre 1.000.000 eventi in tutto il mondo!
Accedi con Facebook
Accedi con Google+
Facebook Google+
X
RISULTATI
MAPPA
DETTAGLIO
$mapTile_Titolo
$mapTile_Immagine
$mapTile_Indirizzo
$mapTile_LastMinute
$mapTile_Durata
Località
Dormire
Mangiare
Offerte Speciali
Eventi
Mostra tutte le 7 categorieMostra meno categorie
Mostra tutte le 11 LOCALITAMostra meno località
Mostra tutte le 23 sistemazioniMostra meno sistemazioni
PREZZO : da € a
OSPITI :
CAMERE :
STELLE : da a
Mostra tutte le 13 categorieMostra meno categorie
Mostra tutte le 13 categorieMostra meno categorie

Dejan Terzic - Melanoia @ XJAZZ Festival!

FluxBau Pfuelstraße 5, Berlino, Germania
Google+

Tagtraum, Nachttraum, Alptraum, Kurztraum, Idealtraum…
Das sind die Themen mit denen sich Melanoia auseinandersetzt, gegründet im Sommer 2012 vom Schlagzeuger und Komponisten Dejan Terzic.
Der umtriebige Schlagzeuger und bayerische Kulturförderpreisträger gehört schon seit Jahren zur Spitze der internationalen Jazzszene, und präsentierte sich in den letzten Jahren mit seinem vielbeachteten Projekt “Underground” und stellte seine letzte CD vor “Diaspora” die vom Label ENJA Records veröffentlicht wurde.
Das neu gegründete Ensemble beschäftigt sich mit musikalischen Verflechtungen, Verzahnungen, Traumweisen, Tag-und Alpträumen und vielschichtigen Strukturen und freien Ausformungen. MELANOIA befasst sich als großen Themenbogen mit dem Traum, in seinen unendlich vielen tiefgreifenden und nicht greifbaren Facetten. Zwischen diesen Strukturen und freien Ausformungen pendelt das Quartett, das mit Vier starken Individualisten besetzt ist, von denen jeder mit Fug und Recht zur Spitze der europäischen Jazz-Szene gezählt wird. Diese Vier gestalten die Musik und die Kompositionen höchst eigenwillig, und jeder von Ihnen hat auf seine Weise durch verschiedene Aufnahmen und Projekte auf sich aufmerksam gemacht und sind mittlerweile besondere musikalische Persönlichkeiten der internationalen Szene. Das basslose Quartett nahm seine erste CD im Sommer 2012 auf, die im Frühjahr 2013 bei ENJA Records erschienen ist.

“Seine musikalische Vision ist ein beeindruckendes Beispiel für das Entwicklungspotential
des europäischen Jazz”.
(Jazzthetik)

Hayden Chisholm - sax
Achim Kaufmann - piano
Ronny Graupe - git
Dejan Terzic - dr, perc, comp

Veniteci a trovare
il 9 maggio 2014

Che Tempo fa

Recensioni

Caricamento...
Caricamento...
In questa zona i nostri Partner offrono: