Login Accedi ^
Italiano
Registrati
Registrati su Weekeep! Trova i tuoi amici di Facebook, organizza i tuoi viaggi e visita oltre 1.000.000 eventi in tutto il mondo!
Accedi con Facebook
Accedi con Google+
Facebook Google+
X
RISULTATI
MAPPA
DETTAGLIO
$mapTile_Titolo
$mapTile_Immagine
$mapTile_Indirizzo
$mapTile_LastMinute
$mapTile_Durata
Località
Dormire
Mangiare
Offerte Speciali
Eventi
Mostra tutte le 7 categorieMostra meno categorie
Mostra tutte le 11 LOCALITAMostra meno località
Mostra tutte le 23 sistemazioniMostra meno sistemazioni
PREZZO : da € a
OSPITI :
CAMERE :
STELLE : da a
Mostra tutte le 13 categorieMostra meno categorie
Mostra tutte le 13 categorieMostra meno categorie

Qualifikation LVM- Deutsches Fohlenchampionat in Paderborn

Hengststation Jill Mieleszko-Vekens Im Klee 1, Paderborn, Germania
Google+

Anmeldungen an:
Hengststation Jill Mieleszko-Vekens
Im Klee 1
33106 Paderborn
Tel.: 0170-2377767
Fax: 05251-50885459
jill.mieleszko(a)gmail.com
www.mieleszko.com
Ansprechpartner:
Jill Mieleszko-Vekens

Im Jahr 2014 wird das Deutsche Fohlenchampionat bereits zum 14. Mal veranstaltet und hat sich als feste Größe unter den Topevents in der Pferdezucht etabliert. Das Konzept basiert auf Qualifikationen, die in ganz Deutschland stattfinden. Züchter von Spring- und Dressurpferden sowie von Reitponys aus allen Zuchtgebieten und Bundesländern erhalten damit die Gelegenheit, in ihrem Zuchtgebiet an einer oder mehreren Qualifikationen teilzunehmen, um eines der begehrten „Tickets“ für das Finale in Lienen lösen zu können.

Erstmals wird nun in Paderborn auf der Hengststation Mieleszko-Vekens eine dieser Qualifikationen stattfinden. Neben den Stut- und Hengstfohlen der Reitpferdefohlen, stehen in Paderborn natürlich die Ponys im Vordergund, konnten doch bereits im letzten Jahr vier Fohlen des A new Star und ein Stutfohlen von Golden State ihr Ticket nach Lienen lösen. Zwei A new Star Fohlen standen im Finale denn auch auf Rang zwei und fünf.

Wie dieQualifikation in Paderborn im Detail stattfindet, wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Qualifikationen sind offen für Fohlen aller Brände. Jeder Züchter kann frei auswählen, welchen Austragungsort er mit seinem Fohlen ansteuern möchte, im Regelfall wird es der Ort sein, der der eigenen Zuchtstätte am nächsten liegt. Die jeweils 25 % am besten bewerteten Fohlen qualifizieren sich für das Finale, das seit Beginn der Serie in Lienen am Teutoburger Wald ausgetragen wird. Hier geht es neben den Championatstiteln für die Stut- und Hengstfohlen, den Sieger im For Pleasure-Ring für das beste springbetont gezogene Fohlen, auch um wertvolle Geld- und Sachpreise. Jahr für Jahr finden auch viele Kaufinteressenten den Weg nach Lienen, um eines der hochveranlagten Fohlen für den eigenen Stall zu erwerben. Initiator und Hauptsponsor des Deutschen Fohlenchampionates ist die LVM Versicherung, die durch ihr Engagement die deutsche Pferdezucht fördert.



Qualifikation/Richtverfahren

Das Richtverfahren beim Deutschen Fohlenchampionat.

Das Richten der Fohlen erfolgt in einem offenen und getrennten Richtverfahren durch drei Richtergruppen auf der Grundlage eines vorgegebenen Bewertungsbogens. Im Rahmen der Vorstellung des einzelnen Fohlens werden folgende Merkmale gerichtet: 1. Typ 2. Bewegungsablauf 3. Körperbau, Korrektheit, Entwicklung 4. Gesamteindruck Für die Merkmale werden Noten von 1 - 10 vergeben.

Halbe Noten sind zulässig. Die vergebenen Einzelnoten werden als Punktzahl gleichgesetzt und addiert. Die Merkmale Typ und Bewegungsablauf gehen mit jeweils maximal 30 Punkten, das Merkmal Körperbau, Korrektheit und Entwicklung mit maximal 10 Punkten in die Gesamtpunktzahl ein.
Auf der Schlussrunde des jeweiligen Ringes wird für jedes Fohlen eine Note für das Merkmal Gesamteindruck vergeben. Die Gesamtpunktzahl für dieses Merkmal beträgt maximal 30 Punkte.

Die maximalen Punktzahlen der vier Merkmale ergibt eine Gesamtpunktzahl von 100 Punkten.

Mit der Punktzahl aus der Beurteilung der vier Merkmale können sich die Fohlen für den Championatsring qualifizieren.

Rangierungen auf dem Championatsring werden von einem Mitglied des Richterkollegiums offen kommentiert. Hengst- und Stutfohlen werden getrennt gerichtet. Den Notenbogen seines Fohlens kann der Aussteller nach Beendigung des Richtens einsehen.

Veniteci a trovare
il 14 giugno 2014

Che Tempo fa

Recensioni

Caricamento...
Caricamento...
In questa zona i nostri Partner offrono: