Login Accedi ^
Italiano
Registrati
Registrati su Weekeep! Trova i tuoi amici di Facebook, organizza i tuoi viaggi e visita oltre 1.000.000 eventi in tutto il mondo!
Accedi con Facebook
Accedi con Google+
Facebook Google+
X
RISULTATI
MAPPA
DETTAGLIO
$mapTile_Titolo
$mapTile_Immagine
$mapTile_Indirizzo
$mapTile_LastMinute
$mapTile_Durata
Località
Dormire
Mangiare
Offerte Speciali
Eventi
Mostra tutte le 7 categorieMostra meno categorie
Mostra tutte le 11 LOCALITAMostra meno località
Mostra tutte le 23 sistemazioniMostra meno sistemazioni
PREZZO : da € a
OSPITI :
CAMERE :
STELLE : da a
Mostra tutte le 13 categorieMostra meno categorie
Mostra tutte le 13 categorieMostra meno categorie

UNSAFE & SOUNDS FESTIVAL // Antidisziplinäres Festival für radikale Musik, Kunst und elektronische T

OBEN Lehargasse 7, Vienne, Austria
Google+

______________________ PROGRAMM ________________________
► 40 internationale KünstlerInnen ► Musik ► elektroakkustische Komposition ► Ausstellung ► Performance ► Malerei ► Sound Art ► Video ► 3 Tage ► Eröffnungsparty ►


_________TEILNEHMENDE KÜNSTLER/INNEN (Auswahl) ________
► Alexander Schubert ► Electric Indigo ► Thomas Wagensommerer ► Hugo Morales ► Christopher Sturmer (Atzgerei, Stirn Prumzer) ► Kurt Prinz (Stirn Prumzer) ► Marko Ciciliani ► Uli Kühn ► The Black Page Orchestra ► Barbara Lüneburg ► Ulla Rauter ► Hikari Kiyama ….


_____________VERNISSAGEN PARTY (06.06.2014) ____________
► Marcus Meinhardt (Heinz Music / Katermukke / Bar 25) BERLIN ► Joyce Muniz (Exploited Rec) Brasil ► Electric Indigo ► Laminat ► Crazy Sonic



► Von 06. Bis 08. Juni lädt das Unsafe & Sounds Festival zu einem noch nie dagewesenen, spartenübergreifenden Kunstevent in die außergewöhnlichen Räumlichkeiten des „Oben“.

► Im Rahmen der fulminanten Eröffnung darf natürlich auch eine große Vernissagenparty nicht fehlen. Marcus Meinhardt von Katermukke aus Berlin, vielen aufgrund seines Schaffens in der früheren Bar25 bekannt, Joyce Muniz, Laminat und Crazy Sonic sorgen hier für einen unvergesslichen Auftakt und elektronische Klänge.

► Experimentelle Musik, Malerei, Performance, Sound Art, Video, Performance und MixedMedia Art begegnen einander im Rahmen des Festivals auf verschiedensten Ebenen und verschmelzen drei Tage lang zu einer einzigartigen heterogenen Fusion.

► Über 30 internationale KünstlerInnen gestalten dabei ein buntes Programm mit Konzerten, Vernissagen und Mixedmedia-Performances. Der Fokus des Programms liegt auf dem kreativen und innovativen Zugang zu neuen Technologien und Medien, und platziert sich musikalisch an der Schnittstelle von Avantgarde- und Clubkultur.

► Zu den geladenen internationalen Gästen der jungen Komponistengeneration zählt beispielsweise der Hamburger Komponist und Elektronikkünstler Alexander Schubert. Mit Wii-sensoren bestückt werden elektronische Soundfragmente seiner Werke buchstäblich durch die Luft geschleudert und gesteuert.

► Eröffnet wird das Festival lautstark von The Black Page Orchestra (der Name als Tribut an Frank Zappa), einer neu gegründeten Formation aus klassischem Orchesterinstrumentarium, die mit Live-Elektronischen Sounds verstärkt und erweitert wird. Werke von Alexander Schubert, Matthias Kranebitter, Hikari Kiyama, Peter Mayer und Hui Ye führen in Postmodern-MashUp-Fluxus-Noise-HappyAnarchistic-BlackMidi-DarkNintendoTrash-Soundwelten.

► Eine Liveperformance von Electric Indigo mit Thomas Wagensommerers Videokunst komplettiert den ersten Abend.

► Außerdem zeigt Christopher Sturmer, seines Zeichens Mitbegründer des Künstlerkollektivs Atzgerei, neue Werke im Rahmen einer Vernissage. Post-apokalyptische Farbexzesse treffen hier auf
Spannungsfelder unterschiedlichster Kunstformen und ergeben eine einzigartige subversive Mischung. Gemeinsam mit Kurt Prinz präsentiert Sturmer außerdem den Fotozyklus „Stirn Prumzer´s Humandeformation“.

► An den zwei weiteren Festivaltagen werden unter anderem bei Hugo Morales Murguias Arbeiten klassische Instrumente elektronisch „gehackt“ um sie neuen Möglichkeiten der Klangerzeugung zu erschließen. Neben seinen vielfach ausgezeichneten Werken, die in Österreich zum ersten Mal zu hören sein werden, kommt es auch zur Uraufführung eines neuen Werkes mit der Violinistin Barbara Lüneburg. Weiters lassen Soundartists wie Uli Kühn sowohl Raumklang als auch Bastlerherz auf Medienkunst und DIY treffen, ähnlich auch wie Ulla Rauter mit ihrem Fingertip-Vocoder.

►um eine zusätzliche Dimension erweitert wird das künstlerische Programm Samstag und Sonntag mit einem Videoscreening bei dem Arbeiten mehrerer Videokünstler zum Thema Synchronized Realities zu sehen sein werden.


__________________ PROGRAMM ___________________

▲▲▲▲▲▲▲▲ // TAG I / Freitag 6. Juni ab 19h //▲▲▲▲▲▲▲▲

▲ / VERNISSAGE / 19:00
• Malerei: Christopher Sturmer
• Fotozyklus „Stirn Prumzer´s Humandeformation“
Kurt Prinz & Christopher Sturmer
Premiere: der komplette Fotozyklus wird zum ersten Mal gezeigt!
• Live Sound: Patrik Lechner

▲ / Electric Indigo und Thomas Wagensommerer / 20:30

▲ / 4 Variations of singing Kaoko by Hui Ye

▲ / THE BLACK PAGE ORCHESTRA / 21:30

• Alexander Schubert: Your Fox’s a Dirty Gold
• Matthias Kranebitter: nihilistic study no.7
• Peter Mayer: Destruction of a woman´s heart – Theme with no variations
• Hikari Kiyama: Kabuki
• Alexander Schubert: Point Ones

THE BLACK PAGE ORCHESTRA:
Kaoko Amano, Sopran;
Alessandro Baticci, Flöte;
Helene Kenyeri, Oboe;
Florian Fennes, Saxophone,Klarinetten;
Sofie Thorsbro Pedersen, Violine;
Maiken Beer, Violoncello;
Peter Mayer, E-Gitarre;
Alfredo Ovalles, Klavier;
Igor Gross, Schlagzeug;
Dirigent: Vasilis Tsiatsianis


►►►►►► VERNISSAGEN PARTY // DJ-LINE ab 23:00 ►►►►►►

► MARCUS MEINHARDT (Heinz Music / Katermukke / Bar 25) BERLIN

► Joyce Muniz (Exploited Rec. / Brasil, Austria)
► Laminat (Sama Rec., Bebop Rodeo, Schönbrunner Perlen / Austria)
► Crazy Sonic (Club Crazy / Austria)




▲▲▲▲▲▲▲▲ // TAG II / Samstag 7. Juni 20h // ▲▲▲▲▲▲▲▲

▲ / Hugo Morales Murguia – Session 5 /
Controlled improv for hybrid guitar and LED’s

▲ / Barbara Lüneburg – Violin, Electronics and Video /
Hugo Morales Murguia: Neues Werk für Violine und Elektronik (UA)
Alexander Schubert: Weapons of Choice (für Violine, Sensor, Live-elektronik und Live-visuals)

▲ / Bakin Zub (Barbara Lüneburg, Jonathan Shapiro, Marko Ciciliani) – Suicidal Self Portraits /
Marko Ciciliani – Screaming my Simian Line
Marko Ciciliani – LipsEarsAssNoseBoobs (Gloomy Sunday)

▲ / Uli Kühn – spacebasedbase /

▲ / Daniel Lercher und Hui Ye /
Audiovisuelle Performance

▲ / Synchronized reality /
50 minütiges Videoscreening mit Arbeiten von
Brigiite Bödenauer
Karl Salzmann
Franz Schubert
Christine Schörkhuber
Benjamin Tomasi
Yin Yi




▲▲▲▲▲▲▲▲ // TAG III / Sonntag 8. Juni // ▲▲▲▲▲▲▲▲

▲ / Ulla Rauter – Fingertip Vocoder /

▲ / Alessandro Baticci – Im Schatten /
Hörtheater in 3 Bildern

▲ / Alexander Chernyshkov /
vetro

▲ / Julian Gamisch – 501 Sterne weit /
Musiktheater

▲ / Synchronized reality /
Experimental-Video-Screening , Videos von Karl Salzmann, Benjamin Tomasi, Christine Schörkhuber, Brigitte Bödenauer, Franz Schubert, Yin Yi



moment collective – Verein für experimentelle Musik, audio-visuelle und performative Kunst
Cosmic Productions Multimediaagentur GmbH
__________________________________________________________

Facts:
Start: Freitag, 06.Juni 2014, ab 19:00 Uhr
Ende: Sonntag, 08.Juni, 20:00 Uhr
Ort: Oben, Lehargasse 7, 1060 Wien
Info: http://themomentcollective.wordpress.com/unsafesounds/

---- VORVERKAUF ----
bei wienXtra Jugendinfo (Babenbergerstr. 1, 1010 Vienna)
FESTIVALTICKET: 16,-

---- ABENDKASSE ----

TAG 1 / Vernissagenparty:
Einlass ab 19:00, 10,- EUR(ermäßigt 7.- Studenten, Kulturpass...)
nach 22:00, 12,- EUR
nach 00:00, 14,- EUR

TAG 2: 19:00-23:00, 10,- EUR
(ermäßigt 7.- Studenten, KulturpassinhaberInnen...)

TAG 3: 19:00-23:00, 10.- EUR
(ermäßigt 7.- Studenten, KulturpassinhaberInnen...)

Festivalticket: 18,- EUR
__________________________________________________________

Veniteci a trovare
dal 6 al 8 giugno 2014

Che Tempo fa

Recensioni

Caricamento...
Caricamento...
In questa zona i nostri Partner offrono: